„Tue das, was Du kannst, mit dem, was Du hast, dort, wo Du bist.“

Franklin D. Roosevelt

Leistungsspektrum:

 

Allgemeinmedizin

Wenn Sie den Eindruck haben, Ihrem Haustier geht es nicht gut oder es ist anders als sonst, gucken wir uns gerne Ihren Liebling an und versuchen festzustellen, wo das Problem liegt. Dabei wird Ihr Tier ganzheitlich angeguckt und gründlich untersucht.

Impfungen

Impfungen zählen zu den wirksamsten Maßnahmen, um Infektionskrankheiten zu verhindern. Sowohl für Katzen als auch für Hunde gibt es geeignete Impfstoffe, die einen Schutz gegen Infektionskrankheiten bewirken.

Bei Hunden wird gegen Staupe, Parvovirose, Hepatitis, Parainfluenza (Zwingerhusten), Leptospriose und Tollwut geimpft.

Bei Katzen wird gegen Katzenschnupfen und Parvovirose geimpft und bei Freigängern zusätzlich gegen Leukose und Tollwut.

Die Häufigkeit der Wiederholungsimpfungen bei Hund und Katze variieren je nach Impfstoff.

Wir halten uns bei unserem Impfschema an die Empfehlungen der Ständigen Impfkomission.

Entwurmungen

Es gibt eine Vielzahl von Parasiten, die im Inneren (Darm, Blutgefäßen) unserer Tiere leben und den jeweiligen Organismus schädigen können. Diese Parasiten zu beseitigen, gelingt sehr wirksam mit Hilfe von entsprechenden Wurmmittel.

Parasitenprophylaxe

Abgesehen davon, dass Zecken- und Flohbisse unangenehm sind, können durch diese Parasiten auch andere Parasiten (Würmer) und Krankheitserreger (Borreliose, Frühsommermeningitis, Anaplasmose) übertragen werden. Wir legen daher großen Wert darauf mit geeigneten Mitteln Zecken und Flöhe zu bekämpfen. 

Neben den oben genannten Parasiten gibt es auch Milben, Haarlinge und Läuse, die unseren Vierbeinern unangenehm zusetzen können. Auch gegen sie haben wir wirksame Medikamente.  

Vorsorgeuntersuchungen

Wenn unsere Haustiere älter werden, gibt es – wie beim Menschen – bestimmte Erkrankungen, die auftreten können. Arthrose betrifft Hunden und Katzen gleichermassen, wird bei Katzen nur häufig nicht erkannt. Katzen sind anfällig für Nierenerkrankungen und Bluthochdruck. Nach neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen kommt eine Bauchspeicheldrüsenentzündung beim Hund häufiger vor als gedacht.

Zu den Vorsorgenuntersuchungen zählen neben der allgemeinen Untersuchung Blut- und Urinuntersuchungen und Messen des Blutdrucks.

Kardiologie

Sowohl Hunde als auch Katzen können Probleme mit dem Herzen entwickeln.

Eine kardiologische Untersuchung umfasst neben dem Abhören des Herzens und der Lunge das Röntgen des Brustkorbes und eine Ultraschalluntersuchung des Herzens. Dabei müssen unsere Patienten nicht in Narkose und die Besitzer dürfen (außer beim Röntgen) die ganze Zeit dabei sein.

Dermatologie

Die Dermatologie beschäftigt sich mit der Körperoberfläche, also der Haut. Unter dieses Fachgebiet fallen Veränderungen der Haut, Juckreiz, Ohrprobleme, Fell- und Krallenveränderungen

Zahnbehandlungen

Mittlerweile ist die Bedeutung einer gesunden Maulhöhle (inklusive Zahnfleisch und Zähne) für die Gesamtgesundheit der Haustiere in der Tiermedizin mehrfach bewiesen worden. Daher empfehlen wir neben regelmäßigen (Vorsorge-) Untersuchungen auch tägliche Zahnpflege zuhause.

Wenn notwendig führen wir auch Zahnsanierungen mit Reinigung und Polieren der Zähne und gegebenenfalls Zahnextraktionen durch.

Weichteilchirurgie

Operationen an den nicht knöchernen Teilen des Körpers (Kastration, Tumor-OP, Darm-OP, Bauchhöhle, Brusthöhle, etc.) fallen in das Gebiet der Weichteilchirurgie und werden in unserer Praxis regelmäßig durchgeführt.

Schmerztherapie

Es ist nicht immer einfach, Schmerzen bei Katzen und Hunden zu erkennen. Da Schmerzen aber die Lebensqualität von unseren Haustieren beeinträchtig, legen wir viel Wert auf eine gute Schmerztherapie bei unseren Patienten.

Ultraschall

Mit Hilfe des Ultraschalls (Sonografie) können wir einen Blick ins Innere des Körpers werfen und uns einzelne Organe (Herz, Leber, Niere, Lymphknoten, etc.) und Körperstrukturen (Sehnen, Muskeln, etc.) angucken. Dabei ist es in der Regel nicht erforderlich, den Patienten in Narkose zu legen. Ultraschallstrahlen sind nicht schädlich und die Besitzer können bei uns bei der Untersuchung dabei sein.